Startseite -- Home
  Show-Versuche aller ArtAlles über die verwendeten ChemikalienGrundpraktiken,Ausstattung!!! Sicherheitshinweise !!!Chemie ShopCommunityLinks zu anderen Chemie-Seiten  
GefahrensymboleR- und S-Saetze!! Notfall !!SicherheitscheckSuche
 
 
 
Sicherheits-Check
 
 
zurück
 
     
 

1. Bei jedem Versuch muss eine Schutzbrille getragen werden. Eine normale Brille oder Kontaktlinsen sind als Schutz nicht ausreichend!

2. Beim Arbeiten mit toxischen oder ätzenden Stoffen sollten Sicherheits-Handschuhe getragen werden.

3. Der Ort und die Handhabung geeigneter Sicherheitseinrichtungen (Feuerlöscher,Feuerdecke, Augen- und Körperdusche) sollten bekannt sein

4. Rauchen, Essen und Trinken sind im Labor und bei der Versuchsdurchführung verboten.

5. Zur eigenen Sicherheit ist das Tragen geeigneter Schutzkleidung bei sämtlichen Versuchen unbedingt anzuraten!

6. Die Hände sollten nach Kontakt mit Chemikalien regelmäßig gereinigt werden, besonders nach jedem Versuch.

7. Prinzipiell sollten bei jeglichem Hautkontakt mit Chemikalien diese mit viel Wasser entfernt werden und sofort eventuelle weitere Behandlungen eingeleitet werden. (siehe auch "Sicherheit"->Notfall)

8. Lange Haare sollten nach Hinten zu einem Zopf gebunden werden (Brandgefahr bei Versuchen mit Feuerquellen, wie dem Bunsenbrenner)

9. Offene Flammen immer vor gelagerten, leichtentzündlichen Stoffen fernhalten.

10. Beim Erhitzen von Flüssigkeiten am besten Siedesteine benutzen um einen plötzlichen Siedeverzug zu verhindern.

11. Bei Versuchen in denen Flüssigkeiten in Reagenzgläsern erhitzt werden immer die Reagenzglas-Öffnung vom Körper weg zeigen lassen und genügend Abstand zu anderen Personen halten.

12. Beim Pipetiern immer Pipettenhütchen oder einen Peläusball benutzen.

13. Größere Versuchsaufbauten erfordern höchste Genauigkeit und Stabilität.

14. Alle Reagenzien sollten an einem sicheren und passenden Ort aufbewahrt werden und im Labor nach Verwendung wieder an ihren Ursprungsort zurückgestellt werden.

15. Nach jedem Versuch muss der Arbeitsplatz gründlich gereinigt werden.

16. Vor jedem Versuch muss man sich über die Gefahren der verwendeten Stoffen und Reaktionprodukten kundig machen. (siehe auch R- und S-Satze, Literatur, Links)

 
     
  Weitere Infos:
An diesen Sicherheits-Check sollte sich jeder schon aus eigenem Interesse halten! Eine sorgfältige Arbeits- und Vorgehensweise ist unerlässlich. Schließlich nützt die beste Checkliste nichts, wenn sie nicht penibel eingehalten wird.
Wer einen chemischen Beruf ausübt oder in seiner Tätigkeit mit Chemikalien in Berührung kommt, sollte eine Berufsunfähigkeitsversicherung abschließen. Besonders für Berufsanfänger, denen vielleicht noch die nötige Routine fehlt, ist das ein Muss. Viele Versicherungen haben gerade für Berufseinsteiger günstige Angebote, die hannoversche mit ihrer Berufsunfähigkeitsversicherung ist ein Beispiel dafür.
 


Home -- StartseiteDisclaimerEmail
Copyright © 2001-2018 Peter Wich (Impressum)